Dienstag, 25. April 2017

Neues Outfit // Schnittquelle**

Ich habe mir ein neues Ensemble aus Strickmantel und Shirt genäht.

Der Schnitt für den Mantel ist "Lugano" von der Schnittquelle, den ich mittlerweile zum dritten Mal genäht habe (hier Version 1 und Version 2).

Der Strick-Jaquard ist von Lillestoff.

Für das Shirt "Venes", ebenfalls von der Schnittquelle, habe ich einen weich fallenden Viskose-Jersey in schlichtem dunkelblau verwendet.

Ich finde das Shirt richtig klasse mit seinem Knoten-Detail am Saum!
















Euch allen einen schönen Tag!

Jenny

--------------------

Verlinkt bei: Handmade on tuesday

--------------------

Schnitt "Lugano" HIER bei der Schnittquelle
Schnitt "Venes" HIER bei der Schnittquelle

--------------------

** WERBUNG: Der Schnitt Venes wurde mir zum Erstellen eines Designbeispiels kostenlos von der Schnittquelle zur Verfügung gestellt.

--------------------

Donnerstag, 30. März 2017

CamBag Tessa // ***

Als ich mich für das Probenähen bei Resa (Crearesa) bewarb, hatte ich ja keine AHNUNG, wie dringen Frau so eine kleine, feine Handtasche tatsächlich BRAUCHT!!!

Meine Zeit ist momentan- wie eigentlich immer- sehr knapp bemessen, aber Form und Größe der "CamBag Tessa" haben mich so sehr angesprochen, dass ich mich für das Probenähen gemeldet habe.

Und ich wurde tatsächlich ausgewählt.
Danke dafür, liebe Resa!

--------------------

Es handelt sich bei der "CamBag Tessa" um das Schnittmuster für eine kleine Handtasche, die in zwei Größen genäht werden kann und über ein zusätzliches Reißverschluss-Fach verfügt.

Das E-Book enthält das Schnittmuster für beide Größen und eine sehr detaillierte sowie bebilderte Anleitung.

Das Nähen erfordert zwar Präzision und etwas Näherfahrung ist hilfreich, aber dank der wirklich sehr guten Anleitung ist es eigentlich für jedermann machbar!

--------------------

Im Gegensatz zu manch einer Mit-Näherin (da sind geradezu Massen an wunderschönen Taschen entstanden!), hat es bei mir nur zu einer gereicht.

Die ist allerdings gut gelungen und wurde direkt schon mehrfach ausgeführt!

Für meine Testversion habe ich die Größe 2 gewählt, es passen sehr gut mein recht großes Portemonnaie, Handy und Lippenstift hinein.

Als Material habe ich ausschließlich Baumwollstoffe von fester Qualität verwendet. Verstärkt ist das Ganze mit Volumenvlies H640 und leichter Schabrackeneinlage.

Ich bin ganz verliebt in meine Neue!









Viele weitere Inspirationen findet ihr HIER in Resas LOOKBOOK.

Jenny
--------------------

Den Schnitt bekommt ihr HIER bei Resa im Shop- bis zum 11.April 2017 sogar noch zum EINFÜHRUNGSPREIS!!

Also, worauf wartet ihr noch?

Ich plane schon die nächsten Versionen!

--------------------

Verlinkt bei RUMS

--------------------

***Werbung: Der Schnitt wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt

Dienstag, 28. März 2017

Julika // Jumpsuit***

Der neue Schnitt Julika von Danie / Prülla ist seit letzter Woche für alle zu haben.

Ein echtes Allround-Schnittmuster, das für den Sommer keine Wünsche offen lässt.

Wahlweise als TankTop/Hosen Kombination oder als Jumpsuit, mit langen oder kurzen Beinen, das Top geteilt oder aus einem Stoff zu nähen, ist es sehr flexibel.

Im Rahmen des Probenähens habe ich mich für die Jumpsuit-Version entschieden.

Es wird aber definitiv noch eine Hose in schlicht schwarz entstehen. Genau richtig für entspannte Sommertage, die ja hoffentlich zahlreich sein werden dieses Jahr!

Für den Jumpsuit habe ich einen Mix aus taupe-marineblauen Ringlen und uni marineblau gewählt.

Beides sind Baumwoll-Elasthan-Mix Jerseys.










Den Schnitt bekommt ihr HIER.


Liebe Danie, ich freue mich, dass ich beim Probenähen dabei sein durfte und wünsche dir und Julika viel Erfolg!

Jenny

--------------------

Verlinkt bei: HOT / Handmade on Tuesday

--------------------

***Werbung:
Das Schnittmuster wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 15. März 2017

DIE KOMPLIZIN // NEUE KOLLEKTION **

Ich bin schon seit langem ein Fan von Dana Lübke alias "Die Komplizin".

Sie ist ein so wahnsinnig kreativer, ruhiger und warmherziger Mensch, der mich einfach immer wieder beeindruckt.

Seit sie ihren Laden "Die Komplizin" eröffnet hat, scheint sie eine wahre Explosion an Energie und Kreativität zu erleben.

Jetzt bringt sie nach und nach eine gesamte Kollektion an Schnittmustern heraus, die ihre ganz eigene Handschrift trägt.

Eine Kollektion für Frauen, die nicht mehr 20 sind, und sich trotzdem individuell und mit dem gewissen Etwas kleiden möchten.

Ich war eine der Glücklichen, die Dana ausgewählt hat, Designbeispiele beizutragen.

Das Schnittmuster an sich ist schon etwas ganz Besonderes.
Man erhält einen Umschlag mit der Nähanleitung, einer Verbrauchsliste und dem komplett fertig vorbereiteten Schnitt aus Vlies.

Das heißt, es muss kein Papier mehr geschnitten werden, keine ebook-Kleberei oder Ähnliches.
Auspacken und los nähen! Großartig!

Der erste Schnitt, der heute in den Verkauf geht, ist ein "Shirt mit Kräuselrücken".







Ich habe einen marineblau-weiß gestreiften Viskose-Jersey verwendet.












Von der Passform bin ich ohne Einschränkung begeistert und kann den Schnitt mit bestem Gewissen empfehlen!

Ich bin gespannt auf viele Versionen, die demnächst hoffentlich im Netz zu sehen sein werden.

Liebe Dana, viel Erfolg mit deiner Kollektion!



Jenny


Der Schnitt ist hier erhältlich



**Dieser Post enthält Werbung!

Montag, 12. Dezember 2016

#prymcontest // Meine Tasche

Als ich mich vor Monaten für eines der 50 Taschenpakete bewarb, die die Firma Prym in Kooperation mit der Zeitschrift Handmade Kultur verloste, dachte ich nicht im Traum daran, Teil dieses Taschen-Näh-Wettbewerbes zu werden- meistens gewinnen ja schließlich die Anderen!

Dass ich dann vor wenigen Wochen eine EMail erhielt, in der man mir mitteilte "Du bist dabei!"  kam doch sehr überraschend!

Aber tatsächlich lieferte der Briefzusteller wenige Tage später das Materialpaket von Prym.

Darin enthalten waren neben der Anleitung und dem Schnittmuster für einen Matchbeutel jede Menge Zubehör, das man zum Taschen-Nähen eben so braucht.

Ösen, Gurtbänder, Karabiner, ein Magnetknopf und so weiter.

Die Aussage war: nähe eine Tasche nach deinen Vorstellungen, alles ist erlaubt.

Ich bin davon ausgegangen, dass die Form des ursprünglichen Matchbeutel-Schnittes noch zu erkennen sein sollte.

Als Außenstoff stand für mich schnell eine mit Chlor gebleichte alte Jeans fest.

Mein Plan war es, einen Rucksack mit Taschenklappe aus dem Matchbeutel zu nähen.

Mit viel Vorbereitungszeit und etlichen Handstichen ist mir dies am Ende ganz gut geglückt.

Ich bin jedenfalls zufrieden!

























































Jetzt kann ich nur noch abwarten, wie die Jury von Prym über meine Tasche urteilen wird.

Drückt mir die Daumen ;o)

Jenny



Dieser Post enthält WERBUNG


Mein Dank geht an die Fima Prym Consumer, die mir einen Teil der Nähzutaten zur Verfügung gestellt hat und Ausrichter des Näh-Wettbewerbs ist.

Eine Link Sammlung gibt es bei Bente "I Like to Quilt"